Wasserturm Gnoien

Gnoien
Technische Denkmäler

Ein Schauspiel ganz besonderer Art vollzieht sich, wenn man auf der Landesstraße von Teterow ins Warbelstädtchen Gnoien fährt. Der aufmerksame Anreisende erkennt beim ersten Blick auf die Stadt zwei aufragende Türme.

Der Wasserturm begibt sich scheinbar auf Wanderschaft und zieht am Kirchturm vorbei. Doch auch in Gnoien gibt es keine "wandernden" Türme. Die Kirche steht schon seit 1230 an derselben Stelle und der Wasserturm immerhin schon seit 1913.

Dieses architektonische Kleinod erfüllte bis Mitte Dezember 1993 seinen Zweck, denn bis zu diesem Zeitpunkt speicherte er ständig 100 m³ Wasser zum Druckausgleich im Trinkwassernetz.

Heute gehört der Wasserturm zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Gnoien.

Wasserturm Gnoien

17179 Gnoien

Web:http://www.gnoien.m-vp.de/1058_1.htm