Hafen Stralsund

Hansestadt Stralsund
Liegeplätze

Wassersport am Strelasund

Wassersportler mit Segel- und Motoryachten finden in der Hansestadt Stralsund beste Bedingungen. Unmittelbar an der Hafeninsel am Westufer des Strelasunds befindet sich eine moderne Citymarina, die durch eine lange Mole einen guten Schutz gegen Wind und Wellen bietet. Der Hafenbereich ist mit der „Blauen Flagge“ für gutes Umweltmanagement und Wasserqualität sowie dem Qualitätssiegel „Gelbe Welle“ für vorbildlichen Wassertourismus zertifiziert.

Darüber hinaus gibt es auf dem Dänholm, einer Insel im Strelasund, die moderne Hafenanlage des Yachtclubs Stralsund. Die Liegeplätze sind zwar vorwiegend einheimischen Skippern vorbehalten, aber nach Absprache mit dem Hafenmeister auch durch Gastlieger zu besetzen.

Außerdem befindet sich im Nordbereich des Dänholm das Wassersportzentrum Stralsund-Dänholm. Auch dort weht die Blaue Flagge. Hier haben vor allem Vereine ihre Liegeplätze. Gastlieger können an grün gekennzeichneten Plätzen anlegen, wenn die einheimischen Boote unterwegs sind.

Vom Stralsunder Hafen kann man auch zur Schiffsfahrten mit der „Weißen Flotte“ in See stechen oder nach Altefähr auf Rügen übersetzen. Stralsund verfügt auch über einen Seehafen, der als Industrie- und Logistikentrum für den Ostseeraum fungiert.

Hafen Stralsund

18439 Stralsund

Tel.:03831 444978

Web:https://www.stralsund.m-vp.de/hafen-stralsund/