Seemannskirche Prerow

Ostseebad Prerow
Kirchen & Klöster
Seemannskirche Prerow

Eines der ältesten Denkmäler der Region ist die Seemannskirche in Prerow.

1296 wurde das Land Zingst an die Mönche des Zisterzienserklosters Neuenkamp verkauft. Ihre Aufgabe bestand in der kirchlichen Versorgung des Darßes und somit errichteten sie eine Holzkirche nahe des heutigen Standortes.

Da der Prerow-Strom Zingst noch vom Festland trennte, erlitten die Höfe und die Kirche in den Sturmfluten 1625 und 1694 große Schäden.

1726 wurde die Kirche im Fachwerkbau auf einer erhöhten Stelle errichtet und hielt der letzten großen Sturmflut 1874 stand. Danach wurde der Prerow-Storm zur Seeseite geschlossen. Bis 1830 wurde sie durch weitere Arbeiten in eine Backsteinkirche umgewandelt.

Der hölzerne Glockenturm dient seit 1927 als Wegweiser für die Schifffahrt. Im Inneren sind viele Spenden von geretteten Seeleuten und Bauern zu sehen, z.B. von Seeleuten angefertigte Modellschiffe, von Prerower Bauern einen Kronleuchter aus Messing, in dessen Kugel sie ihre Namen eingraviert haben oder ein Kristallleuchter von einer geretteten Schiffsmannschaft.

Seemannskirche Prerow

Kirchenort 1
18375 Prerow

Tel.:038233 69133

Web:https://www.prerow.m-vp.de/seemannskirche-prerow/