Fachwerkkirche Rehberg

Woldegk
Kirchen & Klöster
Fachwerkkirche Rehberg

Diese Kirche steht auf Resten einer Vorgängerkirche. Die Fachwerkkirche stammt aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts mit südlicher Vorhalle und einem westlich vorgesetzten quadratischen Turm. 2002 wurde der schiefe Turm saniert und gerade gerückt. Danach setzte man auf die Turmspitze die erneuerte Kugel und Wetterfahne rauf. Die Kugel wurde mit alten und neuen geschichtlichen Dokumenten gefüllt.

Im Inneren der Kirche befinden sich sichtbare Deckenbalken und glatt geputzte Wände. Den Chorraum bilden drei Seiten eines Achtecks, unter dem sich ein Gruftgewölbe befindet. Im Westen ist ein etwas erhöhtes Podium für die Orgel.

Die Kirche ist schlicht ausgestattet. Die Nordwand drohte 2007 einzustürzen. Um die Wand zu retten, kamen Gelder aus dem Notsicherungsprogramm der Kirche, der Kirchengemeinde und der Stadt Woldegk zusammen.

Drei eiserne Grabkreuze mit floralen Motiven stehen auf dem Friedhof. Die Kirchenmauer wurde 1995 ausgebessert.

Diese Fachwerkkirche muss weiterhin saniert werden.

Jedes Jahr, von Anfang Juni bis Ende Oktober, ist die Dorfkirche zur Besichtigung geöffnet.

 

Pastor Siegfried Wulf
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Bredenfelde

Am Presterpohl 4
17348 Woldegk

Tel.: 03964 210236
Fax: 03964 210601
Privat: 03964 210783

Web: www.kirchengemeinde-bredenfelde.de

Fachwerkkirche Rehberg

Kastanienweg
17348 Rehberg

Tel.:03964 210236

Web:https://www.windmuehlenstadt-woldegk.de/fachwerkkirche-rehberg/