Eiszeitroute von der Hansestadt Demmin nach Klempenow

Hansestadt Demmin
Fahrradtouren
Eiszeitroute von der Hansestadt Demmin nach Klempenow

Eiszeitroute von der Hansestadt Demmin nach Klempenow

Die Tour führt überwiegend durch eine weitläufige Grundmoränenlandschaft, in die sich die Tollense eingeschnitten hat. Sie verläuft auf gut befahrbaren Wegen und kaum befahrenen Straßen.

Länge der Tour: 33 km

Streckenverlauf

Hansestadt Demmin - Siedenbrünzow - Vanselow - Schmarsow - Alt Tellin - Broock - Hohenbüssow - Ludwigshöhe - Golchen - Burow - Klempenow

Kurzinfo zur Tour:

Starten Sie in der geschichtsträchtigen Hansestadt Demmin. Aufgrund ihrer günstigen Lage am Knotenpunkt der drei Flüsse Peene, Tollense und Trebel hatte die Stadt bis in jüngere Zeit große Bedeutung für den Handel. Nach einer ausgiebigen Stadtbesichtigung geht es in Richtung Südosten. Sie fahren durch eine eiszeitlich geprägte, flachwellige Grundmoränenlandschaft, größtenteils im Tal der Tollense. Der Fluss hat sich in die Grundmoräne eingeschnitten und wird durch zahlreiche, kleinere Bäche gespeist. Schiffsverkehr ist auf der Tollense nicht mehr möglich, da Wehre zur Regulierung des Wasserstandes gebaut wurden. Zahlreiche Paddler wissen diese Ruhe zu schätzen und genießen die idyllische Landschaft im Sommer in vollen Zügen.

Durch kleine Dörfer vorbei am Schloss in Vanselow und am Herrenhaus in Schmarsow gelangen Sie nach Alt Tellin mit einer alten Holländerwindmühle von 1765.

Machen Sie Rast bei dem Findling nahe Broock bevor Sie das einst typische Gutsdorf Hohenbüssow erreichen.

Bestaunen Sie die alten Dorfkirchen der vielen kleinen Orte an der Eiszeitroute und schon bald werden Sie von weitem den Turm der mittelalterlichen Burg Klempenow erkennen.

Charakter der Tour:

Die Tour führt überwiegend durch eine weitläufige Grundmoränenlandschaft, in die sich die Tollense eingeschnitten hat. Meist geht es auf gut befahrbaren Wegen und kaum befahrenen Straßen vorbei an Feldern, aber auch durch Wälder. Bis Siedenbrünzow fährt man auf bzw. entlang eines Bahndamms. Zwischen Siedenbüssow und Golchen erschweren stellenweise einige Hindernisse wie unebene Oberflächen oder vereinzelte Steigungen das Radeln. Vor Klempenow ist sehr vorsichtig zu fahren, da hier ein kurzes Stück (ca. 500 m) an der sehr stark befahrenen Bundesstraße 96 zurückgelegt werden muss.

Ab 2006 ändert sich der Streckenverlauf im Anfangsbereich. So führt die neue Tour von Demmin ausgehend südlich der Tollense entlang über Vorwerk, Sanzkow und schließlich bis Alt Tellin. Im Moment kann dieser Tourenabschnitt nicht befahren werden, da die Überquerung des Flusses aufgrund einer defekten Brücke nicht möglich ist.

Redaktion: Geowissenschaftlicher Verein Neubrandenburg e.V. Ihlenfelder Straße 119, 17034 Neubrandenburg
Tel. 0395 4224082, Fax 0395 4224083, E-Mail geoverein@eiszeitgeopark.de
Fotografen: Animare, P. Harbarg, LUNG MV, B. Rühle, AFBV

Eiszeitroute von der Hansestadt Demmin nach Klempenow

Web:https://www.demmin.m-vp.de/eiszeitroute-von-der-hansestadt-demmin-nach-klempenow/