Eiszeitroute - Rundtour ab Neubrandenburg - Friedland und zurück

Neubrandenburg
Fahrradtouren
Eiszeitroute - Rundtour ab Neubrandenburg - Friedland und zurück

Eiszeitroute - Rundtour - Neubrandenburg - Schwichtenberg -  Friedland - Altentreptow - Neubrandenburg

Lassen Sie sich von den einzigartigen Flusslandschaften der Datze, des Landgrabens und der Tollense verzaubern, in dem heute viele seltene Tiere und Pflanzen beheimatet sind.

Länge der Tour: 128 km

Streckenverlauf

Neubrandenburg - Schwichtenberg - Friedland - Altentreptow - Neubrandenburg

Wegkennzeichnung: Eiszeitroute-Logo

Kurzinfo zur Tour:

Lassen Sie sich von den einzigartigen Flusslandschaften der Datze, des Landgrabens und der Tollense verzaubern, in dem heute viele seltene Tiere und Pflanzen beheimatet sind. Erkunden Sie den größten Findlingsgarten Mecklenburg-Vorpommerns in Schwichtenberg und staunen Sie über die bewegte Geschichte dieser Steine.

Radeln Sie durch die Eiszeitlandschaft vorüber an romantischen Schlössern, hübschen Feldsteinkirchen, märchenhaften Burgen und erleben Sie dieses unvergleichliche Zusammenspiel ...

Diese Rundtour verbindet die Städte Neubrandenburg, Friedland und Altentreptow, wobei Neubrandenburg als eigenständiges Geopark-Aktionszentrum mit einer Vielzahl geologischer Sehenswürdigkeiten sowohl den Ausgangspunkt als auch das Ziel der Route darstellt.

Ausgehend von Neubrandenburg führt die Route in östliche Richtung entlang des bis zu 2 km breiten Flusstals der Datze. Weiter gen Osten über die kuppige Grundmoräne, gelangt man zur Rosenthaler Stauchendmoräne. Dabei durchfährt man den westlichen Teil dieser Endmoräne, der als Brohmer Berge bezeichnet wird. Vom knapp 86 m hohen Fuchsberg hat man einen guten Blick auf den Galenbecker See und die Friedländer Große Wiese. Einige Kilometer weiter gelangt man zum größten Findlingsgarten Mecklenburg-Vorpommerns in Schwichtenberg. Auf verständliche und lehrreiche Weise wird der Findling hier nicht nur unter geologischem Blickwinkel, sondern auch in kulturhistorischen Zusammenhängen vorgestellt. Für diese Attraktion sollte man unbedingt ausreichend Zeit einplanen.

Die Route führt weiter entlang des breiten Landgrabentals. Bei Klempenow, wo der Landgraben in die Tollense fließt, zweigt die Tour in südliche Richtung ab und führt entlang des Tollensetals, das als Schmelzwasserabflussrinne des abtauenden Gletschereises entstand. Besonders sehenswert ist der schlangenförmige Verlauf der Tollense (Mäander) zwischen Klempenow und Altentreptow. Der Radweg "Rund um das Männdertal der Tollense" bietet eine gute Gelegenheit, diese herrliche Landschaft zu erleben.

Weitere Touren und Rundtouren der Eiszeitroute Mecklenburgische Seenplatte finden Sie unter http://www.eiszeitrouten.m-vp.de/.

 

 

Eiszeitroute - Rundtour ab Neubrandenburg - Friedland und zurück

Web:https://www.neubrandenburg.m-vp.de/eiszeitroute-rundtour-ab-neubrandenburg-friedland-und-zurueck/