Deutsches Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten

Ribnitz-Damgarten
Museen
Deutsches Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten

Das Deutsche Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten bietet einen umfassenden Einblick in die Natur-, Kunst- und Kulturgeschichte sowie in die Verarbeitung des Baltischen Bernsteins. Das Herzstück der Ausstellung bildet die Präsentation der bedeutendsten Bernsteinsammlung Deutschlands.

Bernstein, auch als "Gold des Meeres" bezeichnet, ist ein fossiles Harz. Mit etwas Glück können Sie es beim Wandern an der Ostseeküste finden. Vor 40 - 50 Millionen Jahren gab es im Gebiet der heutigen Ostsee subtropische Wälder. Das Harz der Nadelbäume wurde zu Bernstein, genauer zum baltischen Bernstein.

Mit 90 % der Weltförderung ist er die wichtigste von ca. 300 Arten auf der Welt. Schon in jungsteinzeitlicher Zeit waren die Menschen von Bernstein fasziniert. Man fertigte daraus Schmuck und es wurde als Zahlungsmittel verwendet. Im Mittelalter nutzten die Menschen Bernstein ausschließlich für die Verarbeitung zu Rosenkränzen. Im 16. und 17. Jahrhundert hatte die Bernsteinkunst dann ihren Höhepunkt. Es wurden kostbare Kunstgegenstände für Fürsten und Könige angefertigt.

Im 19. Jahrhundert ist der Bernstein dann zu einer Volkskunst geworden und Anfang des 20. Jahrhunderts schufen Künstler neue Ausdrucks- und Verwendungsformen für Bernstein.

In der museumseigenen Schauwerkstatt können Sie das Bernsteinschleifen selbst probieren. Das Bernsteinmuseum befindet sich im Kulturzentrum der Stadt Ribnitz-Damgarten im Klarissenkloster.

Im Museumsshop sind geologische Probestücke und Inklusen, Bernsteinschmuck und -souvenirs aus eigener Produktion sowie Bernsteinliteratur zu erwerben. Im Hause befindet sich ein gläsernes Café mit Panoramablick zum gemütlichen Verweilen.

Deutsches Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten

Im Kloster 1-2
18311 Ribnitz-Damgarten

Tel.:03821 4622

Web:https://www.ribnitz-damgarten.m-vp.de/deutsches-bernsteinmuseum-ribnitz-damgarten/