Seebrücke Zinnowitz

Ostseebad Zinnowitz
Seebrücken
Seebrücke Zinnowitz

Was im Ostseebad Zinnowitz Ende des 19. Jahrhunderts als kleiner Steg begann, um Touristen den Zugang zu Schiffen zu verschaffen, entwickelte sich 1908 zu einer Seebrücke, die auf eine Länge von 350 Metern ins Meer ausgebaut wurde. Später erhielt die Brücke auch ein Brückenhaus und wurde derart erweitert, dass auch im Liniendienst stehende Schnelldampfer anlegen konnten. Aufgrund erheblicher Verwitterungsschäden wurde sie jedoch Ende der 1940er abgetragen.

Erst 1993 wurde eine neue Seebrücke eingeweiht, die auf den Namen „Vineta“ getauft wurde. Sie ragt 315 Meter in die Ostsee hinein und wird ebenfalls als Anleger für Fahrgastschiffe genutzt, die beispielsweise nach Polen, zur Insel Rügen oder in Richtung Kaiserbäder in See stechen.

Seit 2006 kann man über die am Ende der Brücke errichtete Gondel in die Ostsee abtauchen und die Unterwasserwelt vor Zinnowitz bestaunen. Von der Seebrücke hat man übrigens nicht nur einen herrlichen Blick über das Meer, sondern auch auf die attraktive Bäderarchitektur, die Zinnowitz in großer Vielfalt zu bieten hat.

Seebrücke Zinnowitz

17454 Zinnowitz

Web:https://www.zinnowitz.m-vp.de/seebruecke-zinnowitz/