Ostseerennbahn Bad Doberan

Bad Doberan
Reiten
Ostseerennbahn Bad Doberan

Die älteste Pferderennbahn auf dem europäischen Festland

Zwischen Bad Doberan und Heiligendamm liegt die Ostseerennbahn, eine der traditionsreichsten und ältesten Galopprennbahnen Deutschlands. Im Jahr 1804 fand hier das erste Pferderennen auf freiem Feld statt.

1823 wurde sie unter der Schirmherrschaft des Großherzogs von Mecklenburg nach englischem Vorbild angelegt und danach ständig erweitert. Tribünen entstanden zwischen 1825 und 1890. Alljährlich wurden die Galopprenntage durchgeführt, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuten. Außer im 1. Weltkrieg fanden die Rennen bis 1939 statt.

Nach dem 2. Weltkrieg gelang es nicht, die Renntradition wieder aufleben zu lassen. Die Tribünen und Bauten wurden in einem strengen Nachkriegswinter verheizt. In den 60iger Jahren wurde das Gelände in landwirtschaftliche Nutzung übergeben.

Erst nach der Wende konnte die Rennbahn dank der Bemühungen des Bürgermeisters und des Galoppsport-Dachverbandes wieder aufgebaut und 1993 feierlich wieder eröffnet werden. Seitdem findet alljährlich im Hochsommer das Ostsee-Meeting, nach dem Vorbild alter Traditionen, aber in neuem Gewand, statt und lockt viele Besucher an.

Kontakt:
Doberaner Rennverein von 1822 e.V.
Goerdelerstraße 52
18069 Rostock
Tel.: 0381 6438064
Fax: 0381 6438069

Ostseerennbahn Bad Doberan

18209 Bad Doberan

Web:https://www.bad-doberan.m-vp.de/ostseerennbahn-bad-doberan/