Eiszeitroute - Rundtour ab Neubrandenburg über Demmin - Waren

Neubrandenburg
Fahrradtouren
Eiszeitroute - Rundtour ab Neubrandenburg über Demmin - Waren

Eiszeitroute - Rundtour  ab Neubrandenburg über Hansestadt Demmin - Malchin und Waren (Müritz)

Erleben Sie die eiszeitlich geschaffene, landschaftliche Vielfalt - das Mäandertal der Tollense, das "Dreistromland" um Demmin, die großen Seen wie die Müritz und den Kummerower See ...

Genießen Sie die einzigartige Fauna und Flora im Müritz-Nationalpark und fahren Sie an Söllen und Osern vorüber. Entdecken Sie schöne Schlösser, Guts- und Herrenhäuser und wandeln Sie in der Burg Penzlin auf den Spuren von Hexen, Rittern & Co.

Länge der Tour: 228 km

Streckenverlauf

Neubrandenburg, Altentreptow, Hansestadt Demmin, Malchin, Waren (Müritz), Penzlin

Kurzinfo zur Tour:

Diese Route verbindet die Städte Neubrandenburg, Altentreptow, Demmin, Malchin, Waren und Penzlin, wobei Neubrandenburg mit einer Vielzahl geologischer Sehenswürdigkeiten den Ausgangspunkt als auch Endpunkt der Route darstellt.

Ausgehend von Neubrandenburg führt die Rundroute in nördliche Richtung entlang des breiten Niederungstals der Tollense, das als Abflussrinne des abtauenden Gletscherwassers entstand. Der Radweg "Rund um das Mäandertal der Tollense" lädt ein, die herrliche Auenlandschaft mit ihren charakteristischen Baumgruppen, Wiesen und Weiden kennen zu lernen. Der Fluss hat sich in die flachwellige Grundmoräne eingeschnitten und wird durch viele kleine Bäche gespeist.

Ab Demmin führt die Route weiter entlang des vermoorten Peenetals zum Kummerower- und Malchiner See. Diese Seenkette entstand als Tunneltal durch fließendes Schmelzwasser im Untergrund des Gletschers und setzt sich über die Klocksin-Jabeler Seen nach Süden fort.

In der Grundmoräne östlich des Kummerower Sees sind Oser deutlich erkennbar. Bei der Stadt Malchin quert man das gleichnamige Becken und folgt der Rundroute westlich des Malchiner Sees durch die Höhen der Mecklenburgischen Schweiz.

Die Route führt weiter in östliche Richtung, vorbei an den Endmoränenzügen über die kuppige Grundmoräne. Schließlich erreicht man entlang des Tollensesees, der auch als eiszeitliches Tunneltal entstand, wieder den Ausgangspunkt und das Ziel dieser Route - Neubrandenburg.

Redaktion: Geowissenschaftlicher Verein Neubrandenburg e.V. Ihlenfelder Straße 119, 17034 Neubrandenburg
Tel. 0395 4224082, Fax 0395 4224083, E-Mail geoverein@eiszeitgeopark.de
Fotografen: Animare, P. Harbarg, LUNG MV, B. Rühle, AFBV

 

Eiszeitroute - Rundtour ab Neubrandenburg über Demmin - Waren

Web:https://www.neubrandenburg.m-vp.de/eiszeitroute-rundtour-ab-neubrandenburg-ueber-demmin-waren/