St.-Marien-Kirche Wismar

Hansestadt Wismar
Kirchen & Klöster
St.-Marien-Kirche Wismar

Das imposante sakrale Bauwerk gehört zu einer der 3 Hauptkirchen Wismars, genauso wie St.-Nikolai- und die St.-Georgen-Kirche. Die spätgotische Hallenkirche wurde am Anfang des 13. Jahrhunderts in der Nähe des Marktplatzes errichtet. Im 15. Jahrhundert wurde sie dann um 2 Seitenhallen erweitert.

Die Kirche wurde im 2. Weltkrieg stark beschädigt. 1960 wurde auf Beschluss des damaligen Rates der Stadt das beschädigte Kirchenschiff gesprengt, so dass heute nur noch der 80 m hohe Westturm steht.

Damals wurde die Kirche als Ratskirche und Gebetshaus genutzt, heute beherbergt sie eine gern besuchte Ausstellung über die Backsteingotik. 1921 wurde die Kirche als Drehort für den Film Nosferatu ausgewählt, weitere Drehorte waren unter anderem das Wassertor und der Hof der Heiligen-Geist-Kirche sowie der Hafen. Der Turm ist ein Wahr- und Seezeichen der Hansestadt, das einem schon von Weitem auffällt.

St.-Marien-Kirche Wismar

St.-Marien-Kirchhof
23966 Wismar

Tel.:03841 2510

Web:https://www.wismar.m-vp.de/st-marien-kirche-wismar/