St.-Georgen-Kirche in Waren (Müritz)

Waren (Müritz)
Kirchen & Klöster
St.-Georgen-Kirche in Waren (Müritz)

Die St.-Georgen-Kirche in Waren (Müritz) wurde Anfang des 14. Jahrhunderts als dreischiffige Backstein-Basilika mit Langhaus und Kreuzrippengebäude errichtet. Von einem Vorgängerbau aus dem 13. Jahrhundert sind keine baulichen Reste vorhanden. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um einen Holzbau handelte.

Der quadratische Westturm stammt aus dem Jahr 1414. Die Kirche wurde durch Brände mehrfach in Mitleidenschaft gezogen. Nach dem Großbrand im Jahr 1699 wurden die Inneneinrichtung und der Glockenturm zerstört. Selbst die Kirchenglocken konnten der Hitze nicht standhalten. In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Kirche im neugotischen Stil übernaut und 1857 neu geweiht.

Zu den sehenswerten Details in der Kirche zählen die bunten Fenster im Chorraum und an den Seitenschiffen, sowie der Altar, die Kanzel und die Doppelempore, die im neugotischen Stil erbaut wurden.

St. Georgen kann man im Rahmen eines Stadtrundgangs zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Waren (Müritz) entdecken.

St.-Georgen-Kirche in Waren (Müritz)

Sankt-Georgen-Kirchplatz
17192 Waren (Müritz)

Tel.:03991 732504

Web:https://www.waren.m-vp.de/st-georgen-kirche-waren-mueritz/