Seebrücke Zingst

Ostseebad Zingst
Seebrücken
Seebrücke Zingst

Seebrücken und Anlegestege für den Schiffsverkehr gehörten zum Bild fast aller deutschen Ostseebäder. Häufig entstanden sie als seeseitige Verlängerungen der auf Holzpfählen errichteten Badeeinrichtungen für Damen, Herren und Familien.

In Zingst wurde als letztes 1937 das Familienbad abgerissen. Ein Anlegesteg bestand noch bis 1947, dann war auch er durch Sturm und Eisgang abbruchreif.

Seebrücken erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit. Sie laden zu jeder Jahreszeit dazu ein, Wind und Meer hautnah zu erleben, den Strandbetrieb zu beobachten oder sein Glück als Petri-Jünger zu versuchen. Zugleich bieten sie Anlegemöglichkeiten für den Schiffs- und Bootsverkehr.

Die heutige Seebrücke in Zingst wurde im Mai 1993 eingeweiht. Sie ist 270 m lang und 2,50 m breit.

Seebrücke Zingst

18374 Zingst

Web:https://www.zingst.m-vp.de/seebruecke-zingst/