Kurhaus & Kurhausgarten Warnemünde

Seebad Warnemünde
Veranstaltungszentren
Kurhaus & Kurhausgarten Warnemünde

Kurhaus im Bauhausstil

An der Stelle des späteren Kurhauses befand sich bereits vor dessen Bau ein Konzertgarten, von dem noch die Lesehalle und der Pavillon erhalten geblieben sind. Die Errichtung des Kurhauses im typischen Bauhausstil erfolgte mit Unterbrechung durch den 1. Weltkrieg von 1917 bis 1928.

In seiner Blütezeit bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges herrschte hier und im Kurgarten ein reger Betrieb im Restaurant, Cafe und Saal sowie im Kurhausgarten. Zu DDR-Zeiten war das Haus kultureller Mittelpunkt in Warnemünde und diente als Veranstaltungs- und Kongresszentrum. Auf der Naturbühne im Kurhausgarten fanden Konzerte, Freiluftkino und andere Veranstaltungen statt. 1986 wurde das Objekt aufwändig saniert, aber baulich wenig verändert.

Ab 1996 erfolgte durch die neuen Betreiber eine umfangreiche Sanierung nach historischen Vorlagen und Entwürfen. Im Rahmen dessen wurden Kursaal und Foyer mit modernster Technik ausgestattet. Die äußere Hülle blieb jedoch unverändert.

Auch der Kurhausgarten wurde einer umfassenden Neugestaltung nach historischen Vorlagen unterzogen. Als neues Element entstand eine Konzertmuschel mit großer Bühnenfläche und Nebenräumen. Die Sanierung des gesamten Komplexes wurde 2002 abgeschlossen. Heute befindet sich im Kurhaus wieder ein Restaurant. Im Saal und im Kurhausgarten finden Veranstaltungen aller Art statt.

Kurhaus & Kurhausgarten Warnemünde

Seestraße 18
18119 Rostock-Warnemünde

Web:https://www.warnemuende.m-vp.de/kurhaus-kurhausgarten-warnemuende/