Kapitänshäuser Fischland-Darß-Zingst

Wieck a. Darß
Historische Gebäude
Kapitänshäuser Fischland-Darß-Zingst

Die Kapitäne des Ortes stellten stolz ihren Wohlstand zur Schau. Ihre Häuser waren größer als die übrigen des Dorfes, sie waren aus Steinen massiv erbaut, verfügten über ein voll ausgebautes Dachgeschoss mit einem "Frontspieß", hatten ein Hartdach und waren in der Regel weiß gestrichen. Dadurch unterschieden sie sich deutlich, sowohl von den blau gestrichenen Steuermannshäusern als auch von den rohrgedeckten Lehmstaakenbauten der ärmeren Dorfbevölkerung.

Spiegelbild des Wohlstandes der Skipper (Kapitäne) waren neben einer mit feinsten ausländischen Delikatessen wohl gefüllten Speisekammer vor allem auch die zahlreichen "Mitbringsel", bei denen englische Waren wie Fayencen und die berühmten Porzellanhunde dominierten.

Auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst stehen noch in mehreren Orten die historischen Kapitänshäuser:

Im Zentrum von Zingst finden wir in der Strandstraße diese typische Denkmäler der seemännischen Tradition des Ostseebades. Von gleicher Art und sehr gut erhalten ist auch das Haus "Morgensonne" in der Strandstraße 19, das heute ein Heimatmuseum beherbergt.

Des Weiteren sind das Ostseebad Prerow mit dem Kulturkaten "Kiek In" und die Darß-Dörfer Born und Wieck geprägt durch alte, überwiegend rohrgedeckten Kapitänshäuser.

Im Ostseebad Wustrow steht das Fischlandhaus, ein ehemaliges Kapitänshaus, welches als Bibliothek sowie für Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt wird.

Kapitänshäuser Fischland-Darß-Zingst

18375 Wieck a. Darß

Web:https://www.wieck-darss.m-vp.de/kapitaenshaeuser-fischland-darss-zingst/