Die Granitz

Lancken-Granitz
Naturschutzgebiete
Die Granitz

Waldreiches Gebiet zwischen Ostsee und Bodden

Die Granitz ist ein knapp 1.000 Hektar großes, als Naturschutzgebiet ausgewiesenes Waldgebiet, das sich etwa im regionalen Dreieck zwischen den Orten Binz, Lancken-Granitz und Sellin befindet und zum Biosphärenreservat Südost-Rügen gehört.

Die hügelige Stauendmoränenlandschaft ist vor allem von einem reichen Bestand an Buchen und Traubeneichen und durch einige Kesselmoore gekennzeichnet. Man kann das Gebiet auf zahlreichen Wander- und Radwegen erkunden und lernt dabei u.a. das Jagdschloss Granitz kennen, das auf der höchsten Erhebung der Granitz, dem 107 Meter hohen Tempelberg, errichtet wurde.

Die Granitz hat darüber hinaus eine Vielzahl von Hügel- und Großsteingräbern zu bieten. Erlebenswert ist auch eine Fahrt mit dem Rasenden Roland, der von Putbus kommend am südlichen Rand der Granitz nach Sellin, Baabe und Göhren dampft. Rund um den Schwarzen See im nördlichen Bereich der Granitz führt der Ostseeküstenradweg, der nahezu den gesamten Kernbereich der Granitz quert.

Die Granitz

18586 Granitz

Web:https://www.putbus.m-vp.de/die-granitz/